ID #1032

Wird bei der Lernstandserhebung VERA die Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) berücksichtigt?

In der Lernstandserhebung VERA wird eine förmlich festgestellte Lese-Rechtschreib-Schwäche nicht berücksichtigt.

Die Lernstandserhebung sollen abbilden, ob und in welchem Ausmaß bestimmte Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern tatsächlich erreicht werden. Die Ergebnisse bieten den Lehrkräften diagnostische Informationen für Maßnahmen zur gezielten individuellen Förderung der Schüler/innen und zur Unterrichtsgestaltung. VERA wird daher nicht benotet. Schülerinnen oder Schüler, bei denen eine Lese-Rechtschreib-Schwäche förmlich festgestellt wurde, nehmen folgerichtig teil, ohne dass Ausgleichsmaßnahmen wirksam werden. Sie erhalten wie alle anderen eine individuelle Rückmeldung zu ihrem Testergebnis.

Tags: LRS

Verwandte Artikel:

Letzte Änderung der FAQ: 25-06-2015 12:10
Verfasser:
Revision: 1.9

{writeDiggMsgTag} {writeFacebookMsgTag} {writePrintMsgTag} {writeSend2FriendMsgTag} {writePDFTag}
{translationForm}
Bewertung der FAQ

Durchschnittliche Bewertung: 4 (5 Abstimmungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Kommentieren nicht möglich